Campieschas · Caplutta da Sontg Michel

Inhalt

Allgemeine Hinweise · Links

Bei Erwin Poeschel wird kurz und knapp berichtet:

"St. Michael in Campieschas, nördlich oberhalb Rabius, laut Datum an der Fassade erbaut 1669. Nach Süden gerichtete, dreiseitig geschlos-sene, jedoch einräumige Kapelle mit Tonnengewölbe. Die Längswände sind aussen mit einer stichbogigen Blendnische gegliedert. Offener Dachreiter mit achteckigem Spitzhelm. Innere Maße : L. 4,65 m, Br. 3,30 m. — Ausstattung belanglos."

Im Internet

Kurze Beschreibung (in Rätoromanisch) auf der Website der Kirchgemeinde Pleiv Sumvitg

Bericht in der "Südostschweiz" 2012 über die Weihe der neuen Glocken. Die alten Glocken waren 2010 gestohlen worden!

Detaillierte Informationen in

HANS BATZ, Die Kirchen und Kapellen des Kantons Graubünden:
Band 8, Seite 147 + 148

sowie

ERWIN POESCHEL, Die Kunstdenkmäler des Kantons Graubünden:
Band IV · Birkhäuser Verlag Basel 1942, S. 408.

Text siehe links

mit freundlicher Genehmigung des heutigen Rechteinhabers
Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK, Bern

* * *

Die Kapelle wurde kürzlich restauriert.

1.1 · Außen

1.01 + 1.02: Blick von Süden (unten)
1.03 - 1.05: von Osten
1.06 - 1..11: von Westen
1.12 - 1.20: von Norden

Leuchttisch (20 Bilder): Klick in ein Bild öffnet ihn und zeigt die Bilder groß

1.2 · Außen Nord-Fassade

1.22 + 1.23: Giebel mit Christus-Monogramm (Mitte), Maria (links), Joseph (rechts) & Jahreszahl 1696
1.24 - 1.27: Hl. Michael mit Hll. Placidus (links) und Sigisbert (rechts)
1.29: Hl. Petrus (links der Türe)
1.31: Hl. Paulus (rechts der Türe)

Klick auf das Bild öffnet Diashow (11 Bilder)

 

Diashow starten

2 · Innen Rundblick

2.01 : zum Altar
2.02ff: im Uhrzeigersinn von Ost nach Nord

Leuchttisch (8 Bilder): Klick in ein Bild öffnet ihn und zeigt die Bilder groß

3 · Fresken

3.01 - 3.04: über der Eingangstüre (Nord): zwei Kapuzinermönche vor italienischer Landschaft mit einer Stadt und einer auf einem Hügel liegenden Kirchenanlage (Batz)
3.05 + 3.06: links - Der Tod (Sensenmann) / gegenüber rechts: ein Engel
3.11 - 3.14: links Hl. Josef / rechts Johannes Evangelist
3.21 - 3.25: links des Altars: Der auferstandene Christus, darüber Kreuzweg-Medaillons (Gethsemane / Geißelung - teilweise zerstört)
3.26 + 3.27: rechts des Altars: Pietà
3.31 + 3.32: links & rechts des Altars in den Stichkappen: Marienverkündigung
3.33 - 3.35: Heilig-Geist-Taube (Stichkappe über dem Altar)

Klick auf das Bild öffnet Diashow (22 Bilder)

 

Diashow starten

4 · Hll. Sigisbert & Placidus, Hl. Michael, Kapuzinerarm

Leuchttisch (8 Bilder): Klick in ein Bild öffnet ihn und zeigt die Bilder groß

5 · Altar

5.04 - 5.06: Antependium mit Monogramm Michael
5.11 - 5.13: Tischkruzifix (freigestellt)
5.14 + 5.15: Altarbild: Hl. Familie und Hl. Michael
5.25: Kapuzinerwappen

 

Diashow starten

Impressum

Caplutta da Sontg Michel in Campieschas fotografiert am 28.+29.06.2021
Auf www.kirchen-online.com veröffentlicht am 17.07.2021 (89 Bilder) SDG
(c) 2021 Foto-Kunst Andreas Keller.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.