Hospitalhof

Inhalt
Allgemeine Hinweise, Links
Außen
Innen
Hof

(c) Lederer Ragnarsdóttir Oei

Neubau des Hospitalhofs

Im April 2014 konnte der Neubau des Hospitalhofs eingeweiht werden, den die Architekten Prof. Arno Lederer, Jórunn Ragnarsdóttir und Marc Oei realisierten. Hierzu findet man umfangreich Informationen auf der Website der Architekten. Auch der Besuch der Website des Hospitalhofs sei nachdrücklich empfohlen (Aufgaben, Ziele, Veranstaltungen etc.), Text zum Architekturkonzept.

Zur Eröffnung des Hospitalhofs erschien eine wunderbare Broschüre mit Texten und vielen Bildern. Zu erwerben (für nur € 10 !) an der Infotheke des Hospitalhofs.

Da Hospitalkirche und Hospitalhof eine untrennbare Einheit bilden, wird auch der neue Hospitalhof mit einigen wenigen Bildern dargestellt.

Die Hospitalkirche wird von den gleichen Architekten ab Sommer 2015
(= nach dem Kirchentag) renoviert. So sind die Bilder hier Zeugnis der Kirche der Nachkriegszeit - gespannt warten wir auf die Resultate der Renovierung und werden dann erneut die Kirche fotografieren und vorstellen.

Auch im Internet findet man auf der Website der Hospitalkirchen-gemeinde Informationen zur Geschichte und zur Kirche.

Außen (Diashow)

Diashow starten

Zum Start Klick in Bild

Innen (1) - Paul-Lechler-Saal (Diashow)

Diashow starten
Leuchttisch: Klick in ein Bild öffnet ihn und zeigt die Bilder groß

Innen (2) - Treppenhäuser

Leuchttisch: Klick in ein Bild öffnet ihn und zeigt die Bilder groß

Der Innenhof

Von der "Heimkehr des historischen Taufsteins" wird in einem kleinen Video berichtet...

.

Gedenktafel am Leonhard-Lechner-Weg

In Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus wurde am 16. Dezember 1994 auf Initiative des damaligen Stuttgarter Prälaten Martin Klumpp eine Gedenkinschrift am alten Gebäude des Hospitalhofs angebracht. Im Zuge des Neubaus des Hospitalhofs in den 2010er Jahren wurde auch dieser Gedenkort neu konzipiert. Nachfolgend drei Fotos:

Text

„Im Gebäude des Stuttgarter Dominikanerklosters und späteren städtischen Hospitals war seit 1895 das Polizeigefängnis untergebracht. In der Zeit des Nationalsozialismus wurden hier Mitbürgerinnen und Mitbürger gequält und gedemütigt. Im Gedenken an Sinti und Roma, die dem nationalsozialistischen Völkermord zum Opfer fielen. Im Gedenken an jüdische Mitbürgerinnen und Mitbürger, die entrechtet, deportiert und ermordet wurden. Im Gedenken an alle, die aus politischen und religiösen Gründen verfolgt wurden.“

Weiterführende Informationen auf der Website des Hospitalhofs

Impressum

Hospitalhof Stuttgart fotografiert zwischen 15.10. und 03.11.2014
Auf www.kirchen-online.com veröffentlicht am 07.12.2014
(c) 2014 Foto-Kunst Andreas Keller

.

.

.

.

.

.